Radiance
Green Day live in der Dortmunder Westfalenhalle 1. Am 14.Oktober 2009.
 
Okay, als erstes die Setlist des Abends:
  1. Song Of The Century
  2. 21st Century Breakdown
  3. Know Your Enemy
  4. East Jesus Nowhere
  5. Holiday
  6. The Static Age
  7. Before The Lobotomy
  8. Are We The Waiting
  9. St. Jimmy
  10. Boulevard Of Broken Dreams
  11. Hitchin' a Ride
  12. When I come around
  13. I Fought The Law
  14. Brain Stew
  15. Jaded
  16. Welcome To Pradise
  17. Longview
  18. Basket Case
  19. She
  20. King for a day / Shout / break on through / stand by me / Satisfaction
  21. 21 Guns
  22. American Eulogy
Zugabe 1
23.  American Idiot
24. Minority
 
Zugabe 2
25. Last Night On Earth
26. Good Riddance (Time Of Your Life)
 
 
Die Vorband - Prima Donna - haben einen ganz guten Start geleistet. Sie haben als Vorband  nicht zu lang und auch nicht zu kurz gespielt. Prima Donna haben auch Stimmung erzeugt wie z.B als sie gesagt haben Are you ready for the best band in the world? natürlich wollten sie eine Antwort, wie man eigentlich bemerkt hat. Die Halle war aber noch nicht besonders voll, also war es noch recht leise. Als sie ihren Auftritt beendet haben war natürlich erst etwas Pause, weil sie abbauen mussten usw.

Danach kam wie auch in Köln der Rosane Hase um mehr Stimmung zu erzeugen. Das hat er auch geschafft. Der Hase tanzte auf der Bühne rum und machte einfach Sachen die Stimmung brachten.
Nachdem der Hase weg war dauerte es noch ein wenig bis Green Day auf die Bühne kamen. Es wurde in der Halle plötzlich dunkel, und man hörte nur die Stimme von Bille Joe Armstrong wie in Song Of The Century. Wie eigentlich zu erwarten, spielten Green Day danach 21st Century Breakdown. [War klar, so heißt ja auch die Tour + das Album.] Es war noch nicht allzu viel Stimmung, aber als sie mit Know Your Enemy anfingen, pogten & schrieen alle wie verrückt rum. Das Lied war echt gut, live aber viel besser als das Musikvideo.
Bei East Jesus Nowhere war die Stimmung in der Halle wieder etwas ruhiger; Zwar noch seeehr gut aber etwas ruhiger.
Bei Holiday war bisher die Beste Stimmung überhaupt alle pogten rum, die meisten sangen mit und wenn ich mich nicht irre - entstand ein kleiner Moshpit. Die nächsten Lieder waren super gut. Billie Joe forderte bei Are We The Waiting alle auf Arme in die Luft zu tun.♥ Das haben ca. 99% auch gemacht. Also eigentlich alle bis auf die, die gesessen haben. Bei dem Lied Longview hat Billie Joe gefragt Who knows the lyrics to this song? - Er zieht ein Mädchen auf die Bühne und sie durfte das ganze Lied singen. Als das Lied zuende war kam von Billie Joe: What's your name? Sie antwortete: Laura. Billie Joe darauf: Okay Laura, stagedive. - Ab da  jubelte die ganze Halle und motivierte das Mädchen in die Masse zu "springen". Von jedem Block hörte man nur Laura! Laura! Laura!
Die Fans jubelten höchstwarscheinlich so sehr wie bei der Band. Natürlich durfte das Lied Basket Case nicht vergessen werden, es ist ja wirklich eines der besten Lieder von Green Day.
 Bei 21 Guns sangen alle, aber auch wirklich alle mit. Die älteren und vorallem die jüngeren. Nach dem letzten Lied in der Playlist (American Eulogy) wurde es dunkel, aber niemand dachte das Konzert wäre zu ende. Mit den beiden Zugaben American Idiot und Minority hatten Green Day es wieder geschafft die Fans zu erstaunen. Nach den - scheinenden - beiden Zugaben wurd' es wieder dunkel. Billie Joe kam dann mit seiner akkustik Gitarre wieder auf die Bühne. Er spielte noch die zwei schönen Lieder Last Night on Earth und Good Riddance (Time Of Your Life).
Leider waren es dann die letzten beiden Zugaben, und die Band musste ihren trauernden Fans Bye sagen. Jedoch meinten sie das sie so oft nach Deutschland kommen, weil wir die Besten sind. Und die ganzen Tours die sie schon hatten, die 21st Century Breakdown Tour die Beste war. Nicht zu vergessen, Tré und Mike haben auch ihr Bestes gegeben - Mit Erfolg. Das ganze Konzert über war super Stimmung, die Fans pogten wie sonst was, 99% der Leute auf den Sitzplätzen standen, alle freuten sich. Fast jeder konnte die Texte und die meisten sangen auch mit. Und viel mehr.
 
 Das Konzert war also (meiner Sicht nach) ein totaler Erfolg. Auch wenn man Green Day nicht mag, würde ich die Konzerte empfehlen. vielleicht kommt man ja dann auf eine andere Meinung über die Band.
Gratis bloggen bei
myblog.de